1982-2007

... wird der 1944 geborene Sohn Rüdiger Sperlich zum alleinvertretungsberechtigten Geschäftsführer der Gießerei. Erfolgreich gewinnt er neue Großkunden aus der deutschen Industrie. Er leitet die Geschicke des Unternehmens bis zu seinem frühen Tod 1997. In seine Zeit fällt die umfängliche Erneuerung und Erweiterung der Produktionsanlagen und der Aufschwung der Jahre nach der Wiedervereinigung.
Die Jahre nach 1997 werden für die Gießerei Sperlich hinsichtlich der Firmenleitung wie der Produktion zu einer Phase der Neuorientierung. Im Jubiläumsjahr wird die Firma weiterhin als Familienunternehmen geführt, die Automatisierung der Produktion ist auf höchstem Niveau angekommen und der Kundenkreis ist um Unternehmen der Automobilindustrie erweitert.
Im Jahr 2005 zählt die Gießerei Sperlich mit 120 Mitarbeitern zu den erfolgreichsten deutschen Gießereien und produziert nach modernsten Umweltstandards Einzelteile und Großserien für den Maschinen- und Automobilbau wie für die Elektroindustrie.